gbs-hochschulgruppe-rhein-neckar

gbs Hochschulgruppe Rhein-Neckar
Rhein-Neckar
gbs Hochschulgruppe Rhein-Neckar
gbs Hochschulgruppe
gbs Hochschulgruppe Rhein-Neckar
Direkt zum Seiteninhalt
Über uns
Wir sind die gemeinsame Hochschulgruppe der gbs im Rhein-Neckar-Raum. Dazu gehören alle Universitäten und Hochschulen in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen sowie weitere Hochschulen im Rhein-Neckar-Raum.
Die Hochschulgruppe ist im Aufbau begriffen und freut sich über alle Interessenten.
 
Die Giordano-Bruno-Stiftung (gbs)
ist eine Denkfabrik für Humanismus und Aufklärung. Viele namhafte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Philosophie, Kultur und öffentlichem Leben – inzwischen sind es mehr als 11.000 Fördermitglieder – unterstützen die Stiftung. Sie wird von 50 Regional- und Hochschulgruppen getragen.
 
Die gbs agiert humanistisch, rational und evidenzbasiert. Ihre Mitglieder sind von der Erkenntnis geleitet, dass die Gesellschaft einem zeitgemäßen Weltbild verpflichtet sein muss.
 
Wir stehen für die Ausrichtung an wissenschaftlichen Forschungsergebnissen und setzen uns ein für die individuellen Selbstbestimmungsrechte (etwa im Sinne der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“). Dabei stehen für uns sowohl in ethischer wie politischer Hinsicht die Prinzipien der „offenen Gesellschaft“ im Vordergrund.
 
Die Giordano-Bruno-Stiftung folgt hierbei dem Leitbild des evolutionären Humanismus, das eine Alternative zu den traditionellen religiösen und politischen Ideologien darstellt. Diese sind, das zeigen alle Entwicklungen und Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte, den komplexen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nicht gewachsen.

In der Hochschulgruppe bist du richtig, wenn
  • du der Überzeugung bist, dass objektive Maßstäbe gelten müssen und nicht Trugbilder wie Glaube, Dogma, Offenbarung, Autorität, Charisma, Mystizismus, Weissagungen, Visionen, Bauchgefühl oder die hermeneutische Analyse sakraler Texte.
  • für dich das Entscheidende die Schlüssigkeit der Gedanken ist und nicht die Persönlichkeit des Denkenden.
  • du der Meinung bist, dass nur wissenschaftliche Erkenntnis in Fortschritt mündet. Darauf setzt die Aufklärung, nicht darauf die Natur des Menschen umzuformen.
  • du meinst, dass die von Menschen geschaffenen Institutionen und Systeme – Regierungen, Gesetze, Märkte, internationale Körperschaften – natürlicherweise dafür da sind, der Vernunft zum Sieg zu verhelfen, um die Bedingungen der menschlichen Existenz zu verbessern.
  • du ein/e leidenschaftliche/r Kritiker/in von Irrationalität und Unwissenschaftlichkeit bist.

Wir treten ein für
  • die Positionen des evolutionären Humanismus.
  • eine offene Gesellschaft, den kritischen Rationalismus und den zivilisatorischen Fortschritt der Menschheit.
  • den Kampf gegen regressive Ideologien, egal ob sie auf weltlichen oder religiösen Überzeugungen gründen.
  • Forschungs- und Redefreiheit und gegen „Cancel culture“ sowie poststrukturalistisch-relativistische Beliebigkeit.
  • das Hineintragen von wissenschaftlichen Erkenntnissen in die breite Öffentlichkeit.
 
Konkret fordern wir
  • Grundlagenseminare in skeptischem, rationalem Denken in allen Studienfächern.
  • die Abschaffung von §§218 und 219a und damit die reproduktive Selbstbestimmung.
  • die Säkularisierung der Berufsausbildung und -ausübung. Sie dürfen nicht an Vorgaben der Kirchen, die wesentliche Träger der Gesundheits-, Pflege- und Erziehungseinrichtungen sind, gebunden sein. Kirchenzugehörigkeit, Weltanschauung und persönliche Lebensführung dürfen keine Ausschlusskriterien sein.
  • die Vermittlung der Evolutionsabläufe bereits in der Grundschule.

Säkulare Humanisten - gbs Rhein-Neckar e.V.
Ein starker Partner vor Ort. Die Regionalgruppe der gbs im Rhein-Neckar-Kreis. gbs-rhein-neckar.de, die Macher des


Rückblick
15.02.2022 Erste Teilnahme an Kundgebung wegen "Babykaust" (Ausführliche Hintergründe auf www.hpd.de - Humanistischer Pressedienst)
04.05.2022 Erstes Kinoevent mit Filmgast Janina Loh

31.05.2022 Es spukt! Wirklich ...?
Das Spuktheater Karlsruhe ist mit einer Sondervorstellung in Heidelberg zu Gast. Romanischer Keller in Heidelberg.


20.05.2022 Podiumsgespräch - Rückkehr der Engelmacher?
Zur medizinischen Grundversorgung hinsichtlich Schwangerschaftsabbrüchen und sexueller Selbstbestimmung.
Podiums- und Gesprächsgäste: Dr. Alicia Baier, Ärztin und Gynäkologin, Doctors for Choice Germany e.V. / Johannah Illgner, Stadträtin von Heidelberg / Julian Sanwald, Stadtrat Heidelberg / Pro Familia Mannheim, Johannes Dörr, Erziehungswissenschaftler und Sexualpädagoge.
Eine Veranstaltung des regionalen Aktionsbündnisses für sexuelle Selbstbestimmung.

Aktivitäten
Humanistischer Sommer

Samstag und Sonntag - 09. und 10.07.2022


Eintritt frei
Treffen - Kennenlernen - Austauschen - Diskutieren

Studierenden-Treff (Online)
Moderierter Austausch- und Diskussionsraum

Sobald sich die gbs Hochschulgruppe gebildet hat, werden Termin und Zugang zum Meetingtool bekannt gegeben.

Studierenden-Brunch
Sozialer Austausch, lebhafte Diskussionen, spannende An- und Einsichten und interessante Menschen erwarten dich. Ohne Agenda und festen Rahmen lebt der Brunch von dem, was jeder an Themen, Neugierde und Erwartungen mitbringt.

Sobald sich die gbs Hochschulgruppe gebildet hat, werden Termin und Ort bekannt gegeben.
Dabei gilt: einfach vorbei kommen, keine Anmeldung notwendig

Workshop: Humanismus - Ich fange bei mir an!
In dem Workshop geht es um das, was es für dich bedeutet Humanist zu sein. Bringe dein soziales Verhalten, deine Streitkultur, deine Emotionalität und dein kritisches Denken in Einklang mit deiner humanistischen Weltanschauung. Nähere Informationen findest du hier.

Der Workshop ist für Herbst 2022 vorgesehen. Melde dich bereits jetzt an (unverbindlich und vorbehaltlich des Termins), um rechtzeitig informiert zu werden.  




Mitmachen
Engagiere dich.
Die gbs Hochschulgruppe Rhein-Neckar ist derzeit im Aufbau begriffen. Du kannst dazu beitragen, die Weichen richtig zu stellen. Melde dich einfach bei uns und erfahre mehr ... Kontakt
 
Bewirke etwas mit dem, was du tust!

Besuche uns.
Und komm zu unseren Treffen.

Was wir gemeinsam anpacken wollen:
  • Einen Evolutionsweg in jeder Universitätsstadt
  • Zeichen setzen für die Säkularisierung von Schule, Universität und Arbeitswelt
  • Unser Beitrag für den „March for Science“
 
Jede Hochschulgruppe lebt von ihren Aktiven und freut sich über neue Interessierte.
Kontakt
Deine Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung deiner Nachricht verwendet. Sie werden nicht gespeichert. Wünscht du einen Newsletter, bitte diesen ausdrücklich bestellen.
Zurück zum Seiteninhalt